‘Wir’ entscheidet: Das Individuum als Symptom der Gruppe

In Relation: Das BeziehungsRaumEreignis zu system-psychoanalytischen Gruppendynamiken 26. – 27. April 2018

Die Normalität unseres heutigen Lebensalltags betont individuelle Autarkie und Einzigartigkeit, durch deren Wertschätzung wir uns von unseren Mitmenschen klar abgrenzen. Somit kann man nun im Supermarkt zwischen 18 verschiedenen Zahnpasten wählen.

Aber ist dies wirklich so? Wann überhaupt wählen wir irgendetwas ohne die Einflussnahme von Gruppen denen wir angehören, sei es die Familie, die Klicke, oder der enge Kollegenkreis? Können wir wirklich individuell entscheiden, wann wir morgens aufstehen, welches unser Lieblingsfilm ist, welche politische Partei wir wählen? Oder sind unsere Gedanken, ja sogar unsere Gefühle und unsere Wahrnehmungsfähigkeit immer in direkter und konstanter Verbindung – also Abhängigkeit - zu den Menschen, mit denen wir agieren?

Die system-psychodynamische Schule erkennt den Menschen als Herdentier an, und denkt noch provokativer: wenn meine Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen als Individuum von den Gruppen meiner Zugehörigkeit gesteuert werden, gehören sie mir eigentlich nicht allein. Solch Menschenverständnis birgt eine interessante Perspektive für die Zusammenarbeit in Organisationen: Wir können die Handlungen, das Verhalten und das Empfinden einer einzelnen Person als nützliche Quelle ansehen, um etwas über die Gruppendynamik zu verstehen, der sie zugehört – das Individuum ist somit Symptom eines unterliegenden Gruppenphänomens (bitte klicken Sie hier für einen Einleitungstext in die system-psychodynamische Perspektive auf Englisch).

Das BeziehungsRaumEreignis 2018 steht daher unter dem Motto „‘WIR‘ entscheidet“ und bietet eine interaktive, auf der Erlebnispedagogik (experiential learning) beruhende Großgruppensimulation, die uns im „hier und jetzt“ darauf aufmerksam macht, wie genau wir von unseren Gruppenmitgliedschaften in unserer Eigenerfahrung beeinflusst werden – unsere Gedanken, Gefühle, und auch unsere Wahrnehmung von Selbst und Anderen. Die zweitägige Veranstaltung bietet:

  1. Ein interaktives Mitgestaltungserlebnis - Theorie zum „Anfassen“
  2. Aneignung einer neuen Perspektive, die ein zusätzliches diagnostisches Instrument für Teamdynamiken in Organisationen bildet
  3. Intensive Fachbegleitung zur Analyse eigener Verhaltensmuster in Gruppenszenarien

Merken Sie sich schon heute Ihre Teilnahme vor:

In Relation: BeziehungsRaumEreignis 2018
„‘WIR entscheidet: Warum das Individuum nur als Symptom der Gruppe erfahren werden kann“

26. - 27. April 2018

Anmeldungen sind hier möglich.

GastFreundschafft, Hannover


Speichern Sie das BeziehungsRaumEreignis 2018 in Ihren Kalender: 2018-04-26 09:30:00 2018-04-27 16:00:00 Europe/Berlin "‘WIR entscheidet: Warum das Individuum nur als Symptom der Gruppe erfahren werden kann" BeziehungsRaumEreignis 2018 Osterstraße 42, 30159 Hannover In Stability GmbH & Co. KG office@in-stability.de